mobiles Siegel
10.326
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Badsanierer und Badsanierung in Offenburg, Lahr im Kreis Ortenaukreis

Anzeige


Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zum Anbieter für Badsanierung zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Baden-Württemberg kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Baden-Württemberg


Jetzt als Anbieter für Badsanierung auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
72250 Freudenstadt Bad Peterstal-Griesbach, Christophstal, Dietersweiler, Frutenhof, Grüntal, Igelsberg, Kniebis, Lauterbad, Musbach, Wittlensweiler, Zuflucht ...
77652 Offenburg Bohlsbach, Bühl, Griesheim, Nordstadt, Stadtmitte, Südstadt, Windschläg
77654 Offenburg Fessenbach, Nordoststadt, Nordstadt, Rammersweier, Südoststadt, Südstadt, Zell-Weierbach
77656 Offenburg Elgersweier, Hohberg, Südweststadt, Waltersweier, Weier, Weststadt, Zunsweier
77694 Kehl Auenheim, Bodersweier, Goldscheuer, Hohnhurst, Kehl, Kittersburg, Kork, Leutesheim, Marlen, Neumühl, Odelshofen ...
77704 Oberkirch Bottenau, Haslach, Nußbach, Oberkirch, Ringelbach, Stadelhofen, Tiergarten, Zusenhofen, Ödsbach
77709 Wolfach Kinzigtal, Kirche, Kirnbach, Schiltach, Walke, Oberwolfach
77716 Haslach im Kinzigtal Fischerbach, Hofstetten
77723 Gengenbach Bermersbach, Gengenbach, Reichenbach, Schwaibach
77728 Oppenau Ibach, Ibach-Löcherberg, Lierbach, Maisach, Oppenau, Ramsbach
77731 Willstätt Eckartsweier, Hesselhurst, Legelshurst, Sand, Willstätt
77736 Zell Oberentersbach, Unterentersbach, Unterharmersbach, Zell
77740 Bad Peterstal-Griesbach Bad Griesbach, Bad Peterstal
77743 Neuried Altenheim, Dundenheim, Ichenheim, Müllen, Schutterzell
77746 Schutterwald Höfen, Langhurst, Schutterwald
77749 Hohberg Diersburg, Friesenheim, Hofweier, Niederschopfheim
77767 Appenweier Appenweier, Nesselried, Urloffen
77770 Durbach Durbach, Ebersweier
77776 Bad Rippoldsau-Schapbach Oberwolfach, Schapbach
77781 Biberach Biberach, Prinzbach
77784 Oberharmersbach Oberharmersbach
77787 Nordrach Nordrach, Nordrach-Kolonie
77790 Steinach Steinach, Welschensteinach
77799 Ortenberg Käfersberg, Ortenberg
77855 Achern Achern, Fautenbach, Gamshurst, Großweier, Mösbach, Oberachern, Sasbachried, Wagshurst, Önsbach
77866 Rheinau Diersheim, Freistett, Hausgereut, Helmlingen, Hohbühn, Holzhausen, Honau, Kehl, Linx, Memprechtshofen, Rheinbischofsheim
77871 Renchen Erlach, Ortsgebiet, Renchen, Stadtgebiet, Ulm
77876 Kappelrodeck Ortsgebiet, Waldulm
77880 Sasbach Obersasbach, Ortsgebiet
77883 Ottenhöfen Furschenbach, Ortsgebiet, Ottenhöfen
77887 Sasbachwalden Sasbachwalden
77933 Lahr Hugsweier, Kippenheimweiler, Kuhbach, Lahr, Langenwinkel, Mietersheim, Reichenbach, Sulz
77948 Friesenheim Friesenheim, Heiligenzell, Oberschopfheim, Oberweier, Schuttern
77955 Ettenheim Altdorf, Ettenheim, Ettenheimmünster, Ettenheimweiler, Münchweier, Wallburg
77960 Seelbach Schönberg, Seelbach, Wittelbach
77963 Schwanau Allmannsweier, Nonnenweier, Ottenheim, Wittenweier
77966 Kappel-Grafenhausen Grafenhausen, Kappel
77971 Kippenheim Kippenheim, Schmieheim
77972 Mahlberg Mahlberg, Orschweier
77974 Meißenheim Kürzell, Meißenheim
77978 Schuttertal Dörlinbach, Schuttertal, Schweighausen
78132 Hornberg Niederwasser, Reichenbach, Stadtgebiet, Tennenbronn
Anzeige

Wussten Sie schon?

Ortenaukreis - Was man bei einer Badsanierung bedenken sollte

Badsanierung / Badmoebel Wenn die Fliesen des Badezimmers noch das Blümchenmuster der 1960er Jahre haben, die Badewannenbeschichtung schon fast abgebröckelt ist und die Installationen auch nichtmehr im Takt sind, ist es höchste Zeit für eine Badsanierung. Bei einer Badsanierung muss zunächst erst einmal die gesamte Badeinrichtung einschließlich aller Badmöbel aus dem Raum gebracht werden, sodass sich das Badezimmer im leeren Zustand befindet.
Vor einer Badsanierung muss sehr viel geplant, beachtet und bedacht werden. Außerdem sollte im Vorfeld von Fachleuten abgeschätzt werden, was bei der Sanierung alles zwingend in Angriff genommen werden muss.

Neue Leitungen bei der Badsanierung

Generell ist es zumeist wichtig, dass bei der Badsanierung die veralteten An- und Ableitungen erneuert, d.h. dass diese ausgetauscht werden. Als Material sollte dabei keine mittlerweile veraltete Eisenleitung in Frage kommen. Vielmehr sollte man sich für Kunststoff- bzw. Kupferleitungen entscheiden. Dabei sollte bedacht werden, dass Kunststoffleitungen um einiges voluminöser sind, sich aber dennoch für Vorwandinstallationen gut eignen.

Der Verputz bei einer Badsanierung

Sollten die Fliesen im sog. „Dick-„ oder „Mörtelbett“ verlegt sein, ist es sehr wahrscheinlich, dass  man beim Fliesen abschlagen mit einer großen Menge von Verputz rechnen muss. Bei der Badsanierung muss generell damit gerechnet werden, dass die Schuttmenge etwa dreißig bis fünfzig Schwerlast-Schuttsäcke beträgt. Des Weiteren kommt es zu einer extrem großen Staubbelastung. Aus diesem Grund kommen bei professionellen Firmen Staubschleusen zum Einsatz, die einen angenehmeren Zugang zum Badezimmer ermöglichen.

Das Abdecken von Boden und Gegenständen vor der Badsanierung

Wichtig ist es auch, dass vor der Badsanierung der Fußboden, vor allem wenn es sich um angreifbare Parkette handelt, sorgfältig abgedeckt wird. Von ausschließlich einer normalen Folie ist dabei allerdings abzuraten. Viel besser ist ein Schutzflies mit Gummierung, welches zudem recyclebar ist.

Aufgrund der hohen Staubbelastung ist es auch wichtig, die Möbel der anliegenden Räumlichkeiten abzudecken. Dabei sollte nicht an Zeit und Material gespart werden, denn letztlich wird sich dies viel mehr auszahlen, als wenn durch ungenaues Abdecken Schäden an den Möbeln zurückbleiben.

Die Sanierung des WCs

Nicht selten kommt es vor, dass bei einer älteren Toilette die sog. Gainze defekt ist (die Gainze ist das Verbindungsstück zwischen der Schüssel des WCs und dem Abwasserrohr). Bei der Badsanierung muss diese dann repariert werden, wobei im Normalfall Stemmarbeiten erforderlich werden. Hierbei kann es zu Kosten von etwa 500 € kommen.

Weitere Dinge, die man bei der Badsanierung beachten sollte

Sollte es zum Einreißen einer Wand kommen, damit bspw. die Fläche des Badezimmers erweitert wird, ist es wichtig darauf zu achten, dass man dies von der Baupolizei vorher bewilligen lässt.

Sollte man als Mieter verschiedenste Badsanierungsarbeiten einleiten, wie bspw. das Einbauen einer Dusche anstelle der Badewanne vornehmen, dann ist es wichtig, dies vorher mit dem Vermieter abzusprechen, da dieser ansonsten beim Auszug verlangen könnte das Badezimmer wieder in den ursprünglichen Zustand zu versetzen.

Um Stress mit den Nachbarn zu vermeiden sollten diese höflich über die Badsanierung informiert werden, denn häufig sind die Arbeiten mit Lärm verbunden.