mobiles Siegel
10.237
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Badsanierung und Badmöbel in Rheinland-Pfalz

Bitte wählen Sie Ihren Kreis in der Liste.




Der Stil ihrer Badeinrichtung

Wenn es um eine Badsanierung geht und dabei auch eine vollkommen neue Badeinrichtung in Betracht gezogen wird, dann sind den eigenen Vorstellungen und Wünschen keine Grenzen gesetzt. Badeinrichtungen und dementsprechend auch Badmöbel sind in den vielfältigsten Materialien, Farben, Marken und Formen erhältlich. Die Gestaltungsmöglichkeiten scheinen daher fast unbegrenzt zu sein. Doch häufig trägt diese große Vielfalt an Badeinrichtungsmöglichkeiten auch dazu bei, dass man sich nur sehr schwer zwischen den vielen Angeboten entscheiden kann.

Damit man vor der Entscheidung etwas System in den Entscheidungsprozess bringen kann, ist es empfehlenswert zunächst seinen eigenen Badeinrichtungsstil zu finden. Dieser passt im Allgemeinen mit dem individuellen Lebensstil der Person zusammen.
Beispielsweise mögen es bei der Badeinrichtung manche eher praktisch, andere edel, stilvoll und hochwertig, manche bunt und fröhlich und wieder andere lieben eher gediegene Farben. Vor allem in den jüngeren Jahrgängen steigt die Anzahl derer, die eine moderne Badeinrichtung bevorzugen. Dies zeigt sich beispielsweise  darin, dass Edelstahl und Granit sowie Holz und Glas mit einem Stil von skulpturartigen Formen kombiniert werden.
Nach den Richtlinien des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI-Richtlinie 6000)  gilt es bei den verschiedenen Badeinrichtungen generell zwischen drei unterschiedlichen Varianten zu unterscheiden.

Ein Bad mit Stil

Die erste Variante ist die einfache Ausstattung. Diese beinhaltet den Mindeststandart, der zumeist im Mietwohnungsbau, welcher öffentlich gefördert wird, als Ausstattung dient. Mindeststandart sind folgende Elemente der Badeinrichtung: ein Waschbecken, bzw. Waschtisch, eine Badewanne oder Dusche, ein WC, eine Klosettbürste, eine WC-Papierrolle, ein Spiegel, Ablagen, eine Duschabtrennung, Haltegriffe an der Dusche oder an der Wanne und ein Waschmaschinenanschluss.
Eine weitere Variante ist die gehobene Ausstattung der Badeinrichtung. Gewöhnlich ist dies eine Ausstattung, die mehrheitlich auf Akzeptanz stößt und ein angewandter Standard ist, welcher vorwiegend auch in Eigentumswohnungen oder dem Mietwohnungsbau, welcher frei finanziert wird, als Ausstattung dient. Beispielsweise gehören zur gehobenen Ausstattung zusätzlich zur einfachen Ausstattung Handtuch- und Badetuchhalter, eine WC-Klobürste mit Halterung usw.
Die dritte Variante ist die komfortable Ausstattung.  Hierzu zählen alle Standards, bei denen vorwiegend bei Eigenheimen und Eigentumswohnungen auf die unterschiedlichsten individuellen Wünsche eingegangen wird.

Oftmals kann es sehr hilfreich sein, bei der Entscheidung wie die Badeinrichtung am stilvollsten vorgenommen werden soll, einen stilistischen Beistand zu bekommen, um Materialien, Farben und Formen so miteinander zu kombinieren, dass diese auch wirklich zueinander passen. Von vielen Sanitärkeramik-Herstellern werden aus diesem Grund heutzutage auch Serien angeboten, welche stilistisch zueinander passen. Von der Badewanne über die Fliesen bis hin zu passenden Accessoires ist dann alles stilgerecht aufeinander abgestimmt. Ein Stilbruch wird  durch die Entscheidung für derartige Angebote garantiert vermieden.
Des Weiteren können auch Badstudios sowie Verkaufsausstellungen dabei helfen, vor der Badsanierung einen passenden Stil für die Badeinrichtung zu finden. Natürlich ist es dann auch möglich, sich vor Ort beraten zu lassen.